Aug 19 2008

Profilbild von Alexander

Wehlener Bergradrennen oder der Wadenkrampf !

Abgelegt 23:07 unter Radrennen

Da war es am letzten Samstag dann endlich soweit, ich wollte mein erstes (gut die 100 km vom SZ Radfest laß ich mal weg) Radrennen auf der Straße in Angriff nehmen. Habe mir extra ein kleines regionales Rennen ausgesucht, mit knapp über 100 Startern war es nicht zu voll auf den engen Straßen bergauf.
Schon im Vorfeld hatte ich die bange Frage im Kopf, ob ich es wirklich schaffen werde, nicht als letzter durchs Ziel zu fahren. Mein Schwiegervater sagt „Junge du mußt nicht erster sein, hauptsache nicht letzter“, naja gesagt, getan.
Die Anmeldung am Mittwoch noch ausgefüllt, Kohle überwiesen und keinen Gedanken mehr dran verschwendet. Dann kam der Sonntag und wie es kommen mußte, da schaffen wir es gerade mal so ne viertel Stunde vor Start da zu sein. Ich in die Klamotten rein, das Fahrrad geschnappt, Luft drauf, und ran an die Meldung, den Transponder dran, die Startnummer ans Trikot und schon stand ich an der Startlinie.
Eß kam wie es kommen mußte, nach dem scharfen Start habe ich erstmal versucht ein passendes Hinterrad zu finden, es ging allerdings gleich straff nach oben und ich kam nicht dazu mein Tempo zu finden. Die Strecke kannte ich natürlich auch nicht. Nach 3,5 Kilometer und ich war schon weit zurück, waren wir oben und haben uns ins Tal gestürzt.
Das sollte jetzt also noch 6 mal passieren ->ich gab mir Mühe mich zu erholen und hab in der zweiten Runde ein gutes Tempo gefunden, hab auch welche überholt…(aber die hatten bestimmt nur die 2 Runden zu fahren) und fand das es jetzt gut ging, die Abfahrt euphorisch genommen, mutiger geworden und unten in im Start-Ziel Bereich gleich mal falsch abgebogen…ich wollte schon ins Ziel…also gestoppt umgedreht und wieder los. Damit war der Anfang von Runde 3 gelaufen, mit falschem Tempo den Berg angegangen und bis oben gebraucht um wieder zur Ruhe zu kommen.
Dann rein in Runde vier…es lief gut…es lief zu gut…und ich kam genau bis hoch. Dann ein Krampf im linken Unterschenkel, mein Fuß hatte eine seltsame Stellung eingenommen und ließ sich nicht dazu zu bewegen diese mal zu ändern. Der Schmerz ließ nach 3 Minuten nach, ich versuchte mich wieder mit dem Pedalieren, keine Chance, bei Druck mit Links aufs Pedal war er wieder da und ließ mich nicht mehr weiterfahren.
Es kommt das was ich nicht wollte, ich fuhr mit einem Bein, das andere hing lustlos rum, den Berg runter. Habe meine Startnummer abgegeben und dann mit Andy noch ein Bier getrunken, ähem zwei.
Es war dann noch ein schöner Tag, ich habe den Anstieg dann doch noch mal bezwungen, wir waren mit der ganzen Family in Dorf Wehlen essen und im Minipark.

Alles in allem ein schöner Tag, der Krampf ist heute noch da und das nächste mal wirds besser,

Grüße Alex

Keine Kommentare

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.